Logo der New York Jets

New York Jets

  • Draft Recap 2021

    Unsere Einschätzung

    Nach einer Free Agency Phase mit einigen guten Neuzugängen galt es für Joe Douglas die übrig gebliebenen Löcher im Roster zu stopfen. Mit u.a. zwei First Round Picks war man vor dem Draft auch bestens gerüstet den Umbruch weiter voran zu treiben. Dieser Umbruch wird sich auch noch über die kommende Saison ziehen, so viel ist bereits jetzt klar. Man hat nicht alle Das Roster wies zu viele Lücken auf, als dass man sie mit einem Draft schließen könnte. Da kommt es den Jets willkommen, dass sie für den Draft 2022 auch schon einige Picks gesammelt haben. Doch nun von vorne:

    Am ersten Tag sicherten sich die Jets wie erwartet die Dienste von Quarterback Zach Wilson und Guard Alijah Vera-Tucker. Für Vera-Tucker tradete man auf Position 14 und zahlte 2 Third Round Picks. Über den Preis für den Uptrade kann man meiner Meinung nach Diskutieren, denn ich finde das etwas zu teuer für einen Guard. Dennoch holen sich die Jets hier zwei zwingend notwendige Verstärkungen ins Haus.

    In der zweiten Draft-Nacht hätten die deutschen Jetsfans theoretisch früh schlafen gehen können. Einzig Elijah Moore, Wide Receiver aus Mississippi fand den Weg in den Big Apple. Der dürfte langfristig Jamison Crowder im Slot ablösen. Die anderen beiden Day 2 Selections gingen leider im Deal für Vera-Tucker drauf. Hier hätte ich gerne mehr gesehen.

    Dafür wurden an Tag 3 um so mehr Spieler verpflichtet. Neben den beiden Michael Carters CB/RB fanden mit Jamien Sherwood und Hamsah Nasirildeen zwei Linebacker in New York eine neue Heimat, die bisher am College überwiegend auf der Safety Position zu finden waren. Die beiden CB Jason Pinnock und Brandin Echols, der vornehmlich im Slot zum Einsatz kommen könnte, komplettieren mit Defensive Tackle Jonathan Marshall den dritten Tag. Hier wurde viel Wert auf Physische Spieler gelegt.

    Wie jedes Jahr verpflichteten die Jets auch dieses Jahr einige UFA. Die prominentesten Namen sind hier wohl Kenny Yeboah von Ole Miss sowie Hamilcar Rashed Jr., Edgerusher von den Oregon State Beavers.

    Joe Douglas scheint einen klaren Plan zu haben, wie er sein Team aufbauen möchte. Die Organisation hat aus den vergangenen Draftfails gelernt und gibt dem neuen Franchise Quarterback Zach Wilson direkt einen ordentlichen Supportingcast mit an die Hand. In der weiteren Offseason könnten die Jets noch einen Veteran Backup-Quarterback und einen Cornerback verpflichten. Der Prominenteste Name, der spätestens seit der Verpflichtung von Robert Saleh als HC durch die Straßen New Yorks geistert, ist Richard Sherman.

    Draftpicks*

    1.2
    Zach Wilson
    1.14
    2.2
    Elijah Moore
    UDFA
    Isaiah Dunn
    UDFA
    Hamilcar Rashed Jr.

    Teamneeds nach dem Draft

    Post-Draft Pre-Draft
    RDT
    LDT
    RDE
    LDE
    WILL
    MIKE
    SAM
    RCB
    LCB
    SS
    FS
    LWR
    LT
    LG
    OC
    RG
    RT
    TE
    RWR
    QB
    RB
    SWR
    Legende: Primärer Need; Sekundärer Need; Depth Need; Kein Need
  • Free Agency Recap

    Es ist mal wieder soweit. New York Jets Offseason. Der Zeitpunkt an dem auch Jets-Fans voller Euphorie Richtung Start der Regular Season blicken. Man fühlt sich etwas in die Offseason 2018 zurückversetzt, die Franchise ist einem idealen Spot um sich einen Franchise Quarterback zu sichern. Nur eine Sache ist dieses mal anders: Die Jets haben einen neuen Coach, hinter dem, neben der Franchise, auch die gesamte Fanbase steht. Und wie sich in der Offseason zeigen sollte nicht nur die Fanbase. Der Robert Salah-Effekt ist nicht von der Hand zu weisen. Und auch der neue Offensive Coordinator Mike Lafleur scheint Spieler in den Big Apple zu ziehen.

    Zunächst gab es aber auch einige Spieler zu verabschieden. Allen voran natürlich der designierte, ehemalige Franchise Quarterback Sam Darnold, der das Team in Richtung Charlotte zu den Panthers verlässt (was dem Ersteller dieses Textes das Herz gebrochen hat). Die restlichen Abgänge lassen sich alles in allem ganz gut verkraften. Guard Pat Elflein, der ebenfalls nach einer halben Saison zu den Panthers wechselt, Defensive Tackle Henry Anderson, der sein Glück nun in Texas bei den Cowboys versucht und die Edge Rusher Jordan Jenkins & Tarell Basham, die nun ebenfalls in Texas auf Quarterbackjagd gehen. Jenkins in Houston, Basham ebenfalls bei den Cowboys. Bisher keinen neuen Contract erhalten haben unsere Safety/Nickelcorner Bradley McDougald und Brian Pool, sowie Patrick Onwuasor, einer der Depth Linebacker. Da könnte sich aber noch was tun.

    Doch nun zum bereits angesprochenen Salah-Effekt. Neben einem der besten Edge Rusher der Free Agency in Carl Lawson, konnte mit Corey Davis einer der spannendsten Wide Receiver verpflichtet werden. Eine Lücke im Linebacker Corps soll Jarrad Davis schließen, der bei den Lions bisher nicht so auftrumpfen konnte wie am College, aber wohl Probleme mit dem Scheme hatte. WR Keelan Cole, DT Sheldon Rankins und S/nicht Nicklecorner Lamarcus Joyner komplettieren die Neuzugänge, die Starterqualitäten haben. Nennenswerte Signings für die Rotation waren Tight End Tyler Kroft, Edge Rusher Vinny Curry und Guard Dan Feeney, der ganz nebenbei auch ein ganz neues Swag-Level in den Big Apple bringt. Fürs Special Team konnte man zusätzlich noch einen der besten Gunner der Liga mit Justin Hardee verpflichten.

    Trotz all der vielversprechenden Neuverpflichtungen gibt es im Lineup aber immer noch große Lücken. Nach dem Darnold Abgang ist ein Quarterback-Pick mit dem 2nd Overall im Draft Pflicht. Wichtige Positionen die es außerdem im Draft zu adressieren gilt: Allen voran Cornerback und Interior Offensive Line, beides Kandidaten für Pick 23. Für den Zweitrundenpick könnte zusätzlich noch ein Edge Rusher in die Auswahl kommen. Die späteren Runden sollten dazu dienen einen weiteren Runningback und Tight End ins Team zu holen und Depth ins Team zubringen oder die O-Line weiter zu festigen.

     

    Teamneeds vor dem Draft 2021

    RDT
    LDT
    RDE
    LDE
    WILL
    MIKE
    SAM
    RCB
    LCB
    SS
    FS
    LWR
    LT
    LG
    OC
    RG
    RT
    TE
    RWR
    QB
    RB
    SWR
    Legende: Primärer Need; Sekundärer Need; Depth Need; Kein Need

    Teamfits für die New York Jets

    Primäre Needs

    SpielerCollegeGrade
    Trevor Lawrence, QBClemson1
    Justin Fields, QBOhio State1.2
    Kyle Pitts, TEFlorida1.3
    Zach Wilson, QBBYU1.3
    Alijah Vera-Tucker, OGUSC1.7
    Pat Freiermuth, TEPenn State1.9
    Mac Jones, QBAlabama2.2
    Davis Mills, QBStanford2.5
    Brevin Jordan, TEMiami Hurricanes3.9

    Sekundäre Needs

    SpielerCollegeGrade
    Ja’Marr Chase, WRLSU1.3
    Rashawn Slater, OTNorthwestern1.5
    DeVonta Smith, WRAlabama1.5
    Jaylen Waddle, WRAlabama1.5
    Rashod Bateman, WRMinnesota1.8
    Jamin Davis, LBKentucky Wildcats2
    Elijah Moore, WROle Miss2.2
    Najee Harris, RBAlabama2.3
    Kadarius Toney, WRFlorida2.5
    Javonte Williams, RBNorth Carolina2.5
    Travis Etienne, RBClemson2.6
    Amari Rodgers, WRClemson2.7
    Khalil Herbert, RBVirginia Tech3.5
    Jaelon Darden, WRNorth Texas3.8
    Demetric Felton, RBUCLA3.8
    Jermar Jefferson, RBOregon State3.8
    Dyami Brown, WRNorth Carolina3.9
    Tutu Atwell, WRLouisville4.5
    Hamilcar Rashed Jr., EDGEOregon State4.5
    Anthony Schwartz, WRAuburn4.6
    Ihmir Smith-Marsette, WRIowa4.6
    Simi Fehoko, WRStanford Cardinal5
    Rhamondre Stevenson, RBOklahoma Sooners5.6

    Depth Needs

    SpielerCollegeGrade