George Pickens
Auf dieser Seite

George Pickens

WR, Georgia

X-Receiver

Der X-Receiver wird umgangssprachlich auch als Nummer 1 Receiver bezeichnet. Er steht vor dem Snap ganz außen an der Line of Scrimmage. Meist auf der Seite der Spielfeldes, wo nicht der Tight End steht. Er ist der beste Receiver im Team, ist groß, stark und schnell. Er zieht mitunter Double Coverage auf sich, muss also physisch dominant sein, um die Duelle gegen die Verteidiger zu gewinnen. Er sollte einen sehr guten Release sowie eine präzise Fußarbeit haben, um sich Separation zu verschaffen. Auf der anderen Seite muss er aber auch Contested Catches fangen können. Aktuelles Beispiel: DeAndre Hopkins, ARI

Possession Receiver

Possession Receiver sind die Safety Blankets für den Quarterback. Auf ihn ist immer verlass, wenn es darum geht ein neues First Down zu erzielen. Von diesem Spielertyp sieht man wenige Drops, aber auch weniger Highlight Plays, wie zum Beispiel lange Runs nach dem Catch. Je nach Offense und Quarterback, können das sowohl Outside, als auch Slot Receiver oder sogar Tight Ends sein. Hier geht es also eher um Fähigkeiten als um die Feldposition. Aktuelles Beispiel: Michael Thomas, NOS

George Pickens, der 5-Star Rekrut aus Hoover, Alabama, hat schon in seinem Freshman Year auf sich Aufmerksam machen können. Nachdem Pickens zunächst Auburn als die Universität seiner Wahl festlegte, entschied er sich um, um nach Georgia zu gehen um für die Bulldogs zu spielen.

Dort legte er bereits als Freshman beeindruckende Zahlen auf und war schnell in der Verlosung eines der vielversprechendsten Talente des Landes zu sein. Leider konnte er dies in seinem Sophomore Year nicht so ganz bestätigen. Jahr 3 am College verpasste er schließlich nach einem Kreuzbandriss im März fast komplett.

Bei seiner Rückkehr auf den Platz wirkte er noch nicht bei 100% und er leistete sich schon einige Aussetzer auf dem Feld, die ihm Suspendierungen einbrachten.

Draftklasse 2022

Pittsburg Steelers Logo
2.3
2.1
3.0
1.9

College Stats

Teams mit Positions Need


Analyse

  • Seine Stärken

    • Ballskills
    • Seperation
    • Athletik
    • Catch-Radius
    • Contested Catches
    • Blocking

    Seine Schwächen

    • Verletzungen
    • Character(?) und on field Concerns
    • Fehlende Entwicklung
    • Yards after Catch
    • Route Running
    • Vielseitigkeit
  • Einschätzung von Max

    Bei Schema FF wirst du mit Podcasts rund um die NFL auf dem Laufenden gehalten. zur S2F Website

    Ballskills

    Pickens beweist, dass er sehr gut mit dem Ball umgehen kann. Er antizipiert ihn in seiner Route sehr gut und lässt nur sehr selten den Ball fallen. Auch Contested Catches oder 50/50 Bälle entscheidet Pickens in der Regeln für sich. Da bleibt allerdings abzuwarten ob das gegen robustere NFL CBs auch so funktioniert.

    Seperation

    Einer seiner größten stärken ist Seperation erzeugen, gerade am Ende seiner Route schafft Pickens es immer wieder abstand zwischen sich und den Verteidiger zu bringen. Sein Longspeed ist gut, aber nicht sehr gut. Pickens versteht ihn aber zu seinem Vorteil zu nutzen. Dabei bleibt allerdings festzuhalten, dass sein Speed nicht ausreicht, als dass man ihn als reinen Fieldstretcher einsetzen kann.

    Athletik

    Pickens versteht es sich seine Foot-Quickness zu nutze zu machen. Gerade am Release beweist der Bulldog stets schnelle Füße und schließt schnell zum gegnerischen Cornerback auf. Seine Strength sollte ausreichen um in der NFL als Outside Receiver zu bestehen.

    Catch-Radius

    Mit den Ballskills seine größte Stärke. Pickens hat einen außerordentlich großen Catch-Radius, den er sich gerne in Contested Catch Situationen zu nutze macht. Auch außerhalb des Frames ist Pickens ein sicherer Catcher und könnte daher ein gefragtes Redzone Target werden.

    Vielseitigkeit

    Den Route-Tree hat Pickens zwar drauf, ich sehe ihn jedoch eher als Outside-Only Receiver und weniger im Slot. Diese „Unflexibilität“ könnte Teams abschrecken.

    Verletzungen und Offfield-Issues

    Im Spring-Training 2021 hat Pickens sich vor einem richtungsweisenden Jahr das Kreuzband gerissen. So bleiben nur die Eindrücke aus dem starken Freshman Jahr und dem dann nicht ganz so starken Sophomore Jahr. Er muss beim Combine und am Pro Day zeigen, dass er sich von seiner Verletzungen erholt hat und den Teams das Gefühl geben, dass er seit dem Freshman Jahr eine Entwicklung hingelegt hat.

    In meinen Recherchen habe ich einen Fight während eines Spiels im Jahr 2019 und die Verletzung von Teamregeln gefunden. An der Stelle darf jeder selbst bewerten, ob man das als jugendlichen Übereifer oder als Red Flag bewertet.

     

    Ich für meinen Teil mag George Pickens sehr, allerdings bleibt abzuwarten ob er sich von seiner Verletzung erholt hat und sein Spiel aus dem Freshman Year weiterentwickeln konnte. Aufgrund meiner festgestellten Outside-Only Limitation, sehe ich ihn als X-Receiver, der von einem Vertikalen Route-Tree mit ein paar eingestreuten kurzen und mittleren Pässen (a la Slants) profitieren kann.

  • Einschätzung von Jakob

    Bei Schema FF wirst du mit Podcasts rund um die NFL auf dem Laufenden gehalten. zur S2F Website
    • Nur 2020er Tape evaluiert

    Release

    Route Running

    Receiving

    Contested Catches

    Yards after Catch

    Power/Physis

    • Nutzt seinen Körper in Routes und am Catchpoint gut aus
    • Für seinen Frame könnte er noch etwas physischer spielen
    • Schaft es selten, mit Power/Physis Yards zu holen (Trucks oder mit Gegner auf dem Rücken)

    Blocking

    Fazit

    George Pickens macht auf Tape sehr viel Spaß. Er ist voll bei der Sache (manchmal zu überambitioniert) und gewinnt Outside einfach extrem oft. Ganz so einfach, wie es teilweise aussah, könnte es in der NFL nicht für ihn werden. Da es ihm aber etwas an der Vielseitigkeit fehlt, sollte er daran arbeiten, seine Skills aufs nächste Level zu kriegen.

    Bei den Steelers sehe ich nicht unbedingt den perfekten fit, allerdings läuft der Vertrag von Diontae Johnson nächstes Jahr aus. Pickens könnte also der Ersatz für Johnson werden. Mit den Character Concerns, die während der Draft Vorbereitung aufgetaucht sind, ist er bei Mike Tomlin oúnd Co vermutlich genau richtig.

    Beste Eigenschaft: Receiving/Ball Skills
    Schlechteste Eigenschaft: Yards after Catch


Videos


Grafiken