3 WR in den Top 10 und es gibt Kuchen – Max‘ NFL Mockdraft 1.0

Endlich wieder Mockdraften!

Wir nähern uns der heißen Phase der Offseason. Nachdem Trevor Lawrence bereits frühzeitig seinen Pro Day abgehalten hat, folgen jetzt nach und nach die anderen Spieler und ihre Colleges. In einem Monat startet dann schon die Free Agency, weswegen ich diesen Mockdraft auch eher der Kategorie „Way to early“ zuordnen würde. Und ja, dann ist auch schon bald der Draft. Damit wir noch einige Mockdrafts für euch präsentieren können, dachte ich mir, dass ich einfach mal frühzeitig den Anfang mache. Ich behandle in diesem Mockdraft nur Runde 1 und werde keine Trades durchführen! Viel Spaß damit!

  • 1. Jacksonville Jaguars

    Trevor Lawrence

    Hier sollte es keine zwei Meinungen geben. Trevor Lawrence ist DAS Quarterback Talent des diesjährigen Drafts und die Jaguars haben einen zu großen Need auf der Position um diese Chance nicht wahrzunehmen.

    2. New York Jets

    Justin Fields

    Ich glaube nicht daran, dass die Franchise an Sam Darnold festhält, auch, wenn ich mir noch eine weitere Chance für ihn wünschen würde. Daher entscheide ich mich an zwei für Justin Fields, da ich ihn für talentierter als Zach Wilson halte. Für mich gilt: Talent > Scheme Fit.

    3. Miami Dolphins

    Ja'Marr Chase

    Die Dolphins haben sich hier einen sehr spannenden Pick sichern können. Ich denke ein Backtrade könnte hier eine Option werden. Da ich in diesem Mockdraft aber noch nicht traden möchte, sicher ich mir an dieser Stelle eine dringend benötigte Waffe für Tua.

    4. Atlanta Falcons

    Zach Wilson

    Die Falcons sichern sich einen Quarterback für die Zeit nach Matt Ryan. Und der bekommt alle Zeit der Welt und darf hinter einem der besten Quarterbacks der letzten Jahre von der Bank aus lernen.

    5. Cincinnati Bengals

    Penei Sewell

    Traumszenario für die Bengals. Left Tackle ist ein großer Need des Teams aus dem Bundesstaat Ohio und mit Sewell ist ein Generational Tackle an fünf gefallen. Da sagen die Bengals nicht nein!

    6. Philadelphia Eagles

    DeVonta Smith

    Ich gehe in diesem Mockdraft davon aus, dass Jalen Hurts für die Eagles startet. Deshalb adressiere ich hier die Waffen für die Hurts. Seit Jahren fehlt den Eagles ein Star auf Receiver. Nun hofft man, dass Devonta Smith diese Lücke endlich füllen kann.

    7. Detroit Lions

    Jaylen Waddle

    Bei den Needs der Lions fällt es mir schwer hier nicht auf Wide Receiver zu gehen. Jaylen Waddle ist der dritte Wide Receiver, der in den Top 10 vom Board geht. Da weder Kenny Golladay noch Marvin Jones bisher ihre Verträge verlängert haben, müssen die Lions früh auf der Position nachbessern.

    8. Carolina Panthers

    Rashawn Slater

    Russell Okung wird Free Agent. Egal wer in Carolina Under Center steht, er wird sicher Interesse daran haben, von der Blind Side aus geschützt zu sein. Die Verantwortlichen der Panthers sehen das ähnlich und entscheiden sich für Rashawn Slater.

    9. Denver Broncos

    Patrick Surtain II

    Die Broncos haben keinen der Top QB Prospects abbekommen und schneiden an dieser Stelle den Cornerback Kuchen an. Und mit Patrick Surtain sichern sie sich auch direkt einen der besten Verteidiger der Draftklasse.

    10. Dallas Cowboys

    Caleb Farley

    Als hätten sie nur drauf gewartet, dass der Kuchen angeschnitten wird, sind die Cowboys zur Stelle und sichern sich den nächsten Cornerback. Caleb Farley soll die Defensive stabilisieren.

    11. New York Giants

    Kwity Paye

    Apropos Kuchen. Kwity Paye (Das klingt mit ein bisschen Fantasie doch nach „Pie“ oder?) soll endlich die große Lücke im Giants Passrush schließen.

    12. San Francisco 49ers

    Christian Darrisaw

    Trent Williams könnte zum Problem für die 49ers werden. Zwar liefert der Tackle, der erst letztes Jahr zum Team gestoßen ist, lässt sich dies aber auch außerordentlich gut bezahlen. In diesem Szenario trennen sich die 49ers von Williams und sichern sich mit Christian Darrisaw direkt einen Ersatz in Runde 1

    13. Los Angeles Chargers

    Alijah Vera-Tucker

    Die Chargers müssen im Prinzip ihre ganze Oline neu aufstellen. Den Anfang machen sie mit Alijah Vera-Tucker, der neben der Left Guard Position auch die des Left Tackle besetzen kann. Vielseitigkeit könnte der neuen Chargers Oline gut tun.

    14. Minnesota Vikings

    Gregory Rousseau

    Man hat letztes Jahr deutlich gemerkt, dass es den Vikings an Passrush fehlt. Um dem entgegen zu wirken, investieren sie ihren First Round Pick in Enge-Rusher Gregory Rousseau.

    15. New England Patriots

    Trey Lance

    Die Patriots benötigen nach dem eher missglückten Experiment mit Cam Newton einen neuen Quarterback. Da bei den Patriots sowieso ein größerer Umbruch anzustehen scheint, entscheiden sich die Verantwortlichen dafür einen Quarterback zu nehmen, der gewiss noch etwas Entwicklung nötig hat.

    16. Arizona Cardinals

    Kyle Pitts

    Die Cardinals haben zwar andere Needs, aber wenn Kyle Pitts, der beste Tight End des Draft-Jahrgangs bis an 16 fällt, schlagen die Cardinals zu und geben Kyler Murray einen weiteren Star an die Seite.

    17. Las Vegas Raiders

    Joseph Ossai

    Die Defense der Raiders lässt insgesamt sehr zu wünschen übrig. Den Anfang macht das Team aus Las Vegas, indem sie den Passrsuh adressieren. Die Wahl fällt auf Joseph Ossai.

    18. Miami Dolphins

    Micah Parsons

    Die Dolphins sind zum zweiten mal in Runde 1 an der Reihe. Der beste Linebacker der Klasse ist immernoch zu haben und die Dolphins sagen an dieser Stelle nicht nein. Für Micah Parsons geht es nach Miami.

    19. Washington Football Team

    Mac Jones

    Alex Smith ist zwar zurück und völlig zurecht Comeback Player of the year geworden, dürfte aber nicht die langfristige Zukunft der Franchise ohne Namen sein. Mac Jones ist zwar nicht der sexy Pick auf Quarterback, aber eben der beste der im Draft noch zu haben ist.

    20. Chicago Bears

    Rashod Bateman

    Die Bears hätten einen neuen Quarterback dringend nötig. Da die Optionen für Runde 1 leider alle schon vom Board sind muss man sich mit dem Abgang des Star-Receivers Allen Robinson beschäftigen. Mit Rashod Bateman erhofft man sich einen Ersatz.

    21. Indianapolis Colts

    Jalen Mayfield

    Da Anthony Castonzo seine Karriere im Januar für beendet erklärt hat, haben die Colts dringenden Need auf Left Tackle. Als Beschützer für den neu akquirierten Carson Wentz entscheidet sich Indianapolis für Jalen Mayfield.

    22. Tennessee Titans

    Jaelan Phillips

    Nachdem der erste Miami Passrusher bereits vom Board ist entscheiden sich die Titans für den zweiten im Bunde: Jaelan Phillips. Clowney konnte nicht überzeugen und die Titans benötigen dringend einen stärkeren Passrush.

    23. New York Jets

    Kadarius Toney

    An dieser Stelle stehen den Jets fast alle Türen offen. CB, WR und Edge Need sind da, ich gehe hier mit einem Wide Receiver, da ich gerne die sehr talentierte WR-Klasse ausnutzen möchte. Kadarius Toney wird der neue Slot-Guy der Jets, was einen Cut von Jamison Crowder zur Folge hätte.

    24. Pittsburgh Steelers

    Jaycee Horn

    Die Steelers könnten zwei Starting Cornerbacks an die Free Agency verlieren und sichern sich mit Jaycee Horn einen neuen Outside Corner. Sollte Alejandro Villanueva die Franchise verlassen könnte man hier auch Left Tackle adressieren.

    25. Jacksonville Jaguars

    Dillon Radunz

    Die Jaguars haben viele Baustellen, was hier viele Möglichkeiten für Upgrades bietet. Da man an Position 1 aber seinen neuen Franchise Quarterback gepickt hat, kann ich mir vorstellen, dass es im Interesse der Franchise ist, dass dieser auch beschützt wird. Dementsprechend geht hier mit Dillon Radunz der nächste Tackle vom Board.

    26. Cleveland Browns

    Azeez Ojulari

    Die Dline der Browns könnte diese Offseason sehr ausgedünnt werden. Neben Larry Ogunjobi wird auch Olivier Vernon Free Agent. Cleveland hält den Passrush an dieser Stelle für wichtiger und ersetzt Vernon durch Azeez Ojulari.

    27. Baltimore Ravens

    Samuel Cosmi

    Orlando Brown will die Franchise verlassen. Die Ravens reagieren im Draft und picken an dieser Stelle mit Samuel Cosmi einen Right Tackle.

    28. New Orleans Saints

    Zaven Collins

    Die Saints befinden sich in der absoluten Cap-Hölle. Was die nächsten Wochen in New Orleans passieren wird ist sehr schwer vorauszusehen. Ich geben den Saints den sehr vielseitig einsetzbaren Zaven Collins an dieser Stelle.

    29. Green Bay Packers

    Rondale Moore

    An dieser Stelle bekommt Aaron Rodgers endlich sein lang herbei gesehntes Upgrade auf Wide Receiver. Die Packers sichern sich die Dienste von Rondale Moore. Davante Adams muss also in Zukunft nicht mehr alleine gegen die gegnerische Defense Rodgers Bälle fangen.

    30. Buffalo Bills

    Jeremiah Owusu-Koramoah

    Mit Matt Milano könnten die Bills ihren WLB an die Free Agency verlieren. In Jeremiah Owusu-Koramoah finden sie einen 1 zu 1 Ersatz für die Position.

    31. Kansas City Chiefs

    Wyatt Davis

    Die Chiefs verlieren eventuell ihre komplette Interior Oline. Um hier nachzubessern entscheiden sich die Chiefs an 31 den Guard Wyatt Davis zu picken, der früh eine Starting Rolle in der NFL einnehmen sollte.

    32. Tampa Bay Buccaneers

    Christian Barmore

    Ich glaube nicht, dass die Buccaneers Lavonte David oder Shaq Barrett an die Free Agency verlieren werden, Ndamukong Suh hingegen könnten sie abgeben. Als Ersatz picken die Bucs mit dem letzten Pick in Runde 1 Christian Barmore.

Dank Mark Sanchez großer Fan der New York Jets #ChampionshipGame2009. Fantasy Football spiele ich seit 2016, in einer 36 Mann starken Dynasty-Liga, also direkt in der Champions League. Genau wie Schema FF. Das ist auch Champions League!


Kommentar verfassen