Logo der Kansas City Chiefs

Kansas City Chiefs

  • Draft Recap 2021

    Draftpicks*

    2.26
    Nick Bolton
    2.31
    Creed Humphrey
  • Free Agency Recap

    Viele Football Fans, allen voran Chiefs Fans, werden wahrscheinlich noch die Bilder vor Augen haben, wie Mahomes im Super Bowl gegen die Buccaneers um sein Leben rannte und versuchte die Chiefs irgendwie im Spiel zu halten. Auch wenn dies maßgeblich an einigen Verletzungen in der Offensive Line lag, war spätestens danach klar, dass die Chiefs dort unbedingt in der Offensive Line ansetzen müssen. Damit nicht genug entließ der Super Bowl Champ von 2019 eine Woche vor Start des neuen Ligajahres seine zwei langjährigen Offensive Tackles Mitchell Schwartz und Eric Fisher. Diese beiden waren Jahre lang Leistungsträger und ihr Fehlen machte sich auch im Super Bowl 55 mehr als bemerkbar. Als Fan war diese Nachricht nur schwer zu verdauen, da man über Jahre hinweg beide Spieler lieben gelernt hat und vor allem Mitchell Schwartz mit Herz und Seele Teil der Chiefs Community war.

    Nach dieser Aktion sollte die Marschrichtung für die 2021er Offseason des Teams von Andy Reid klar sein: Komplett Überholung der eigenen Offensive Line. Fisher und Schwartz waren zu teuer und ihre Zukunft aufgrund von Verletzungen zu ungewiss. Durch die Entlassungen konnte man den negativen Cap Hit für die kommende Saison reduzieren. Dazu kam noch eine Umstrukturierung des Vertrages von Patrick Mahomes, der zusätzlichen Spielraum für die Free Agency schuf. Diesen gewonnenen Spielraum nutzte man auch unverzüglich und zog mit Joe Thuney den wohl besten Guard in der diesjährigen Free Agency an Land. Mit einem Vertrag mit einem Gesamtvolumen mit bis zu 80 Millionen $ – davon 48 Millionen $ garantiert – hatte diese Verpflichtung auch einen stattlichen Preis. Des Weiteren zog man mit Kyle Long einen weiteren Guard an Land, der nach der Saison 2019 seine Karriere bereits für beendet erklärte, aber auch drei Pro Bowls in seiner Vita vorweisen kann. In der zweiten Welle der Free Agency konnte man mit Austin Blythe den ehemaligen Center der Los Angeles Rams für sich gewinnen, der den Abgang von Starting Center Austin Reiter ersetzen wird. Weitere Neuzugänge sind der DT Jarran Reed (ehemals Seattle Seahawks), WR Tajae Sharpe (ehemals Minnesota Vikings) und FB Michael Burton (ehemals New Orleans Saints). Darüber hinaus wurden die Starter, FS Daniel Sorensen, OL Mike Remmers und WR DeMarcus Robinson trotz auslaufender Verträge gehalten.

    Neben den bereits genannten Eric Fisher, Mitchell Schwartz und Austin Reiter werden WR Sammy Watkins, RB Damien Williams – welcher einen großen Anteil am Super Bowl Erfolg gegen die 49ers hatte und letztes Jahr den Opt-Out wählte – , RB Le´Veon Bell sowie LB Damien Wilson die Chiefs verlassen und ebenfalls eine Lücke im Roster hinterlassen. Sammy Watkins war zwar öfter verletzt, doch war die klare Nummer 3 hinter Kelce und Hill und hatte während dem Super Bowl Run einige wichtige Aktionen. Damien Wilson war ein durchschnittlicher Linebacker von dem man sich sicher mehr erwartet hat, doch zumindest seinen Roster Spot sollte man füllen. Neben diesen Namen gibt es mit Beshaud Breeland (CB) und Kelechi Osemele (OG) noch zwei nennenswerte Spieler, die noch keinen neuen Vertrag erhalten haben.

    Die Chiefs haben mit der Left Tackle Positionen unmittelbar vor dem Draft die größte Baustelle schließen können. Im Gegenzug für den 31st Pick im diesjährigen Draft und ein paar Late Roundern in diesem und im nächsten Jahr, erhielten sie Orlando Brown und den diesjährigen Zweitrundenpick von den Baltimore Ravens. Brown ist ein direktes Upgrade für die Tackle Position und sollte direkt starten. Dadurch haben die Chiefs mehr Spielraum für die verbliebenen sechs Picks im Draft 2021. Einen dringenden Draft-Need sehe ich auf der Wide Receiver Position. Bereits letzte Saison war man aufgrund der Verletzung von Watkins ziemlich auf Hill und Kelce fokussiert. Hardman scheint über die Rolle des Gadget-Players nicht hinaus zu kommen und der wieder unter Vertrag genommene DeMarcus Robinson konnte letztes Jahr schon das durch Watkins verursachte Loch nicht füllen. Es ist schwierig zu prognostizieren wer Ende der zweiten Runde noch verfügbar sein wird, jedoch sollte mit einem der beiden Zweitrunden Picks diese Position in Angriff genommen werden. Mögliche Kandidaten könnten Dyami Brown, Josh Palmer oder Amon-Ra St.Brown sein. Auf der defensiven Seite hat man vor allem auf der EDGE und auf Linebacker Bedarf und könnte die Tiefe auf der Cornerback Position weiter adressieren.

    Teamneeds vor dem Draft 2021

    RDT
    LDT
    RDE
    LDE
    WILL
    MIKE
    SAM
    RCB
    LCB
    SS
    FS
    LWR
    LT
    LG
    OC
    RG
    RT
    TE
    RWR
    QB
    RB
    SWR
    Legende: Primärer Need; Sekundärer Need; Depth Need; Kein Need

    Teamfits für die Kansas City Chiefs

    Primäre Needs

    SpielerCollegeGrade
    Jaelan Phillips, EDGEMiami Hurricanes1.4
    Kwity Paye, EDGEMichigan Wolverines1.6
    Rashod Bateman, WRMinnesota1.8
    Jayson Oweh, EDGEPenn State1.9
    Jamin Davis, LBKentucky Wildcats2
    Terrace Marshall Jr., WRLSU2.8
    Seth Williams, WRAuburn3.4
    D’Wayne Eskridge, WRWestern Michigan3.4
    Nico Collins, WRMichigan3.5
    Trevon Grimes, WRFlorida4.4
    Hamilcar Rashed Jr., EDGEOregon State4.5
    Simi Fehoko, WRStanford Cardinal5

    Sekundäre Needs

    SpielerCollegeGrade

    Depth Needs

    SpielerCollegeGrade