Najee Harris
Auf dieser Seite

Najee Harris

RB, Alabama

3-Down Back

3-Down Backs werden auch als All-Purpose Backs bezeichnet, da sie als gutes Gesamtpaket bei allen Situationen eingesetzt werden können. Sie schaffen es, zwischen den Tackles zu gewinnen, aber auch im Open Field mit Geschwindigkeit zu punkten. Zudem sind sie auch im Passing Game gut genug, um bei allen Downs auf dem Platz zu stehen. Aktuelles Beispiel: Saquon Barkley, NYG

Najee Harris kommt aus Kalifornien und wuchs in keinen leichten Verhältnissen auf. Sein Vater war drogenabhängig, gewalttätig und zwischenzeitlich obdachlos. Er schaffte es jedoch als Top-3 Recruit der gesamten Klasse von der Highschool zu gehen und konnte sich zwischen verschiedenen Colleges entscheiden. Seine Wahl viel auf die Crimson Tide, wo er mit Josh Jacobs und Damien Harris allerdings erst einmal gute Konkurrenz hatte. Erst nachdem beide in die NFL gewechselt sind, wurde er 2019 zum Starter.

Er wurde direkt zu einem der besten Running Backs, entschied sich allerdings dagegen, bereits 2020 für den Draft zu melden. Er ging für seine Senior Season zurück ans College und beendete seine Karriere mit neuen Schulrekorden in Sachen Rushing Yards und Rushing Touchdowns. Damit überholte er Derrick Henry und Mark Ingram. Außerdem gelangen ihm gegen Ole Miss 5 Rushing TDs in einem Spiel, womit er einen Schulrekord einstellte.

Seine 5 Total TDs gegen Florida im SEC Championship Game sind ebenfalls ein neuer Rekord. Durch seine lange Zeit am College ist Harris schon einer der älteren Spieler: er ist kurz vor dem Draft 23 geworden.

Es gibt eine kleine YouTube Serie wo Harris‘ Weg in die NFL dokumentiert wird.

Draftklasse 2021

Pittsburg Steelers Logo
2.3
2.3

College Stats

Teams mit Positions Need


Analyse

  • Seine Stärken

    • Geduld
    • Receiving Game
    • Manipulation
    • Für seinen Frame gute Elusiveness

    Seine Schwächen

    • Yards after Contact
    • Speed
    • Power
  • Einschätzung von Jakob

    Bei Schema FF wirst du mit Podcasts rund um die NFL auf dem Laufenden gehalten. zur S2F Website

    Stärken
    Najee Harris ist ein sehr geduldiger Runner, der die Line of Scrimmage sehr tief attackiert und entstehende Lücken antizipieren kann. Dabei zeigt er sowohl sehr gutes lateral Movement als auch guten Burst um die Lücken zu attackieren. Seine Augen bleiben lange Downfield und er schafft es regelmäßig, Verteidiger zu committen und sie entweder in Blocks oder geschlossene Lanes laufen zu lassen. Mit guten Cutbacks schafft es Harris dann immer wieder zur Seite auszuweichen. Er läuft diszipliniert hinter seinen Blockern

    Hinter der Line of Scrimmage ist  Harris kaum zu stoppen, da er sich vom ersten Tackle meistens lösen kann und so kaum Plays für Raumverlust hat. Er hat genug Speed um Linebackern die Winkel zu nehmen und kämpft darum, die Yards zu maximieren.

    Als Receiver kann Harris eine echte Waffe sein – und das gilt nicht nur für das Screen Game. Er hat sowohl gute Ansätze im Route Running als auch spektakuläre Contested Catches gezeigt. Dazu ist er eine echte Yards after Catch Waffe, da er dem ersten Tackle häufig ausweichen kann. Er hat eine super Transition und kann auch nach schwierigen Catches schnell umschalten.

    Für seine Konstitution ist Harris ziemlich elusive und er zeigt ein gutes Repertoire an Moves: von Jukes über Hurdles bis Spin Moves ist alles dabei. Nur sein Stiff Arm könnte noch etwas effektiver sein.

    Etwas Arbeit muss Harris noch ins Blocking investieren. Zwar zeigt er hier auch schon gute Ansätze, aber manchmal ist er auch nicht ganz dabei oder geht gar nicht in den Block (mit Big Ben under Center kann das gut gehen, jemand anderes hätte da vielleicht Probleme).

    Schwächen
    Leider spielt er aber nicht  so physisch, wie er aussieht. Selten nimmt er den Kopf nach unten und rennt in kleine Lücken oder auch mal den Verteidiger. Er versucht es lieber mit Cutbacks, was ihm manchmal zu viel Momentum und damit auch Yards kostet. Er hat leider auch nicht die Power, den Pile zu bewegen, was seinen Value als Goalline Back etwas schmälert. Aber vielleicht kriegt man das noch gecoached. Er ist allerdings physisch genug um Kontakt zu absorbieren und nimmt vor der Kollision auch das Pad nach unten.

    Harris zeigt außerdem Probleme nach Kontakt und zwar explizit im Run Game. Er geht bei einigermaßen guten Tackles recht schnell zu Boden und schafft es nicht, sich nach Kontakt zu stabilisieren. Ihm fehlt auch der Top Speed um lange Runs ins Ziel zu laufen.

    Team Fits
    Harris bringt ganz klar das Sill-Set eines 3-Down Backs mit. Er kommt aus einem Gap-Heavy Scheme und hat bisher hinter einer der besten O-Lines gespielt. Das wird sich kurzfristig zumindest ändern, die Steelers haben hier in den letzten Jahren einiges an Qualität eingebüßt. Dennoch ist Harris ein guter Team Fit in Pittsburgh und sollte erfahrungsgemäß das Workhorse sein.


Videos