CeeDee Lamb
Auf dieser Seite

CeeDee Lamb

WR, Oklahoma

X-Receiver

Der X-Receiver wird umgangssprachlich auch als Nummer 1 Receiver bezeichnet. Er steht vor dem Snap ganz außen an der Line of Scrimmage. Meist auf der Seite der Spielfeldes, wo nicht der Tight End steht. Er ist der beste Receiver im Team, ist groß, stark und schnell. Er zieht mitunter Double Coverage auf sich, muss also physisch dominant sein, um die Duelle gegen die Verteidiger zu gewinnen. Er sollte einen sehr guten Release sowie eine präzise Fußarbeit haben, um sich Separation zu verschaffen. Auf der anderen Seite muss er aber auch Contested Catches fangen können. Aktuelles Beispiel: DeAndre Hopkins, HOU

CeeDee Lamb kommt aus der Talentschmiede der Oklahoma Sooners und hat dort unter anderem mit Baker Mayfield, Kyler Murray, Jalen Hurts, Mark Andrews und Marquise Brown zusammen gespielt. Nach seinen drei Jahren reiht er sich als drittbester Receiver (nach Receiving Yards) in der Sooners Historie ein und gilt als Top-10 Pick im 2020er NFL Draft.

Lamb stellte 2017 einen neuen Freshman-Schulrekord für Receiving Yards auf und konnte 2018 mit Marquise Brown das erste mal in der Schulgeschichte ein Receiverduo mit über 1.000 Receiving Yards bilden. In den drei Jahren hat er 24 Catches über 40 Yards gehabt (Schulrekord) und ist mit 19 Yards per Catch ebenfalls der beste an seiner Schule (mindestens 130 Receptions). Er hat Tochdowns gefangen, gelaufen und sogar einen auf Baker Mayfield geworfen.

CeeDee Lamb im Schema FF Scoutradar

College Stats

Teams mit Positions Need

Team Needs 2020

TeamPrimärer NeedSekundärer NeedNeedKein Need
cinOT, IOLQB, WRLBRB
wasOT, EdgeCBWR, SQB
detCB, LBEdgeWRQB
nygEdge, LBWR, CB, OTSQB
miaQB, EdgeCB, OT, RBWRIDL
lacOT, IOLQB, CBWR, IDLS
carDT, CBQB, EdgeS, TEWR
ariOT, IOL, ILB, DLWR, CBRBQB
jacWR, CBLB, S, EdgeQBRB
cleOT, SLB, IDLTEQB, RB, WR
nyjOT, IOL, HCWR, CBEdgeQB, S
lvrWR, LBIOL, CBQBRB
indWR, OTIDL, EdgeQB, CBIOL, S
tbbOT, EdgeIDL, IOL, RBQBWR
denWR, OTCB. SIDL, IOLQB
atlEdge, CBLB, IDL, IOLOTQB
dalQB, WR. CBS, DLTERB
pitEDGE, OT, TEQB, CB, IDL, WRLB, IOL, S, RB
chiQB, IOLLB, SEdge, CBRB
larEdge, OLLB, SQB, RB, TE, DTWR
phiWR, CB, LBS, IOLEdgeQB
bufWR, EdgeIDL, CBRB, IOLQB
nepTE, EdgeQB, WR, OT, IDLCBRB
nosLB, IOL, WRQB, CB, IDLS,EDGE, TEOT, RB
minCB, IOLOT, SIDL, WRQB
houGM, RB, CBEdge, IOLOT, TEQB
seaEdge, S, IOLOT, CB, WR, DTRB, TE, LBQB
balEdge, WRLB, IOLCBQB
tenEdge, IOLQB, IDLTE, OTWR, S
gbpWR, LBOT, TEIOLQB
kccCB, IDLIOL, RBLBQB
sfoS, CBIOL, OTIDLQB, TE

Analyse

  • Seine Stärken

    • Yards after Catch
    • Footwork
    • Route Tree
    • Hände
    • Separation
    • Blocking

    Seine Schwächen

    • Speed
    • Explosivität und Handmoves beim Release
    • Effort beim Blocken
  • Yards after Catch
    Beginnen wir direkt mit der ganz großen Stärke von CeeDee Lamb: dem Run after Catch. Sobald er einen Ball gefangen hat, lässt er Verteidiger aussteigen und ist durch Armtackles überhaupt nicht zu stoppen. Er kann Tackles mit sehr guten Moves ausweichen, ohne dabei besonders explosiv und agil zu wirken. Er ist einfach äußerst effektiv. Sein physischer und tougher Laufstil ist für körperlich unterlegene DBs immer wieder ein Problem, da er diese einfach überläuft. Lamb kämpft um jedes Yard und es braucht meistens mindestens zwei Verteidiger um ihn zu Boden zu kriegen.

    Lamb ist übrigens auch ein ganz guter Punt Returner.

    Explosivität/Speed
    Lamb kann durch Geschwindigkeitsänderungen nach dem Catch Verteidiger überraschen und Raumgewinn erzielen. Allerdings fehlt ihm der Breakaway Speed, weshalb er vermutlich das ein oder andere Mal von den Defendern eingeholt werden wird.

    Athletik/Agilität
    Besonders 2018 hat CeeDee gezeigt, zu was er physisch in der Lage ist. Mehrere spektakuläre Catches mit einer Hand oder im Flug zeigen eine sehr gute Athletik. Agilität ist aber nicht seine große Stärke. Seine Breaks könnten etwas explosiver sein, auch wenn sie sehr effektiv sind (das liegt aber vor allem an seinem sehr guten Footwork). Lamb ist also nicht der physische Freak, den manche seiner Highlight Plays vielleicht vermuten lassen.

    Release
    Apropos Footwork: Lambs Release ist ziemlich stark, was die Fußarbeit betrifft. Hier schafft er es immer wieder, Press Coverage zu brechen und den Defender auf dem Falschen Fuß zu erwischen. Leider braucht er manchmal zu lange, macht also zu viele Schritte, um rechtzeitig am Catchpoint zu sein. Für das perfekte Timing mit dem QB muss er teilweise effizienter werden. Auch hat man von ihm kaum Handmoves gesehen, um sich an der Line of Scrimmage vom Defender zu lösen.

    Route Running
    CeeDee Lamb wurde vielseitig im College eingesetzt. Von Jet-Sweeps über Screens und Slants bis zu Seem-, Go- und Post-Routes war fast der komplette Route Tree gefragt, bietet aber durchaus noch Entwicklungspotential. Dabei hat er meistens als X-Receiver auf der linken Seite gespielt, konnte aber auch schon Erfahrungen im Slot und in Motion sammeln. In seinen Routen hat er sehr gute Double Moves, um die Verteidiger zu verladen (Stichwort Footwork). Er beweist dabei sehr gute Vision was das erkennen von freien Zonen angeht und natürlich auch beim Lauf nach dem Catch. Lamb hat sehr flexible Hüften, was ihm tiefe und schnelle Cuts und Start/Stop Läufe ermöglicht. Wie schon geschrieben, könnten seine Breaks in den Routen aber schärfer und präziser sein.

    Catchpoint/Separation
    Lambs Ball Tracking und Field Awareness sind herausragend. Sowohl bei Deep Balls als auch an der Sideline kann er Bälle problemlos orten und sichern. Er hat die Physis, sich am Catchpoint Platz zu machen und hat bereits spektakuläre Catches außerhalb seines Catchradius‘ gezeigt (schaut mal das Tabe gegen UCLA 2018). 2019 hat er eher durch lange Läufe nach dem Catch überzeugt.

    Hände
    Die Hände sollten kein Problem sein. Man sieht kaum Drops von Lamb und kann regelmäßig beobachten, wie er die Hände zum Ball streckt. Ein echter hands catcher.

    Blocking
    Auch beim Blocken macht Lamb eine gute Figur. Er kann dabei sehr physisch sein und läuft aktiv auf den Verteidiger zu und sucht den Kontakt. Dabei Landen diese auch gerne mal auf dem Boden, da sie vermutlich nicht mit dieser Kraft gerechnet haben. Problematisch wird es manchmal, wenn das Play nicht über seine Seite geht. Dann wirkt er etwas demotiviert und setzt seinen Block nicht richtig oder verpasst sein alignment total. Gerade wenn der Lauf sich dann doch auf seine Seite des Feldes entwickelt, kann der Defender dann doch ein Tackle machen. Hier wünsche ich mir konstant den Einsatz, den er meistens zeigt.

    Beste Eigenschaft: Run after Catch

    Schlechteste Eigenschaft: Speed

    Team Fits: Lamb kann vermutlich jedem Team helfen. Am meisten natürlich denen, die derzeit keinen klaren Nummer 1 Receiver im Roster haben. Das er in der ersten Runde vom Board gehen wird, scheint unbestritten. Deshalb kommen wohl die Giants, Cardinals, Jaguars, Jets, Raiders, Colts und Eagles in Frage. Spätestens da sollte er ein Team haben.


Videos