Antonio Gandy-Golden
Auf dieser Seite

Antonio Gandy-Golden

WR, Liberty

Possession Receiver

Possession Receiver sind die Safety Blankets für den Quarterback. Auf ihn ist immer verlass, wenn es darum geht ein neues First Down zu erzielen. Von diesem Spielertyp sieht man wenige Drops, aber auch weniger Highlight Plays, wie zum Beispiel lange Runs nach dem Catch. Je nach Offense und Quarterback, können das sowohl Outside, als auch Slot Receiver oder sogar Tight Ends sein. Hier geht es also eher um Fähigkeiten als um die Feldposition. Aktuelles Beispiel: Michael Thomas, NOS

X-Receiver

Der X-Receiver wird umgangssprachlich auch als Nummer 1 Receiver bezeichnet. Er steht vor dem Snap ganz außen an der Line of Scrimmage. Meist auf der Seite der Spielfeldes, wo nicht der Tight End steht. Er ist der beste Receiver im Team, ist groß, stark und schnell. Er zieht mitunter Double Coverage auf sich, muss also physisch dominant sein, um die Duelle gegen die Verteidiger zu gewinnen. Er sollte einen sehr guten Release sowie eine präzise Fußarbeit haben, um sich Separation zu verschaffen. Auf der anderen Seite muss er aber auch Contested Catches fangen können. Aktuelles Beispiel: DeAndre Hopkins, HOU

Antonio Gandy-Golden hatte nach seiner Freshman Saison 3 sehr starke Jahre mit jeweils über 1000 Receiving Yards auf der Haben-Seite. Doch auch in seiner Freshman Season war er fester Bestandteil des Teams, einzig die Produktion, was bei einem Freshman relativ normal ist, sollte noch nicht auf dem Level der darauffolgenden Jahre sein. Zwei Rekorde darf AGG sein eigen nennen: gegen New Mexico erzielte Gandy-Golden 245 Receiving Yards und brach damit den Schulrekord. Außerdem ist AGG erst der zweite Libery-Spieler der back-to-back 1000 Yards Seasons schaffte. Da die Liberty Flames erst zur Saison 2018 ein FBS-Mitglied wurden – sogar 2019 erst mit der Möglichkeit an Bowl-Games teilzunehmen – haben wir hier nur die 2018-2019 Stats von sports-reference.com eingebettet.

Draftklasse 2020

Washington Redskins Logo
6
6

College Stats

Teams mit Positions Need

Team Needs 2020

Für eine bessere Übersicht haben wir uns entschieden, Depth-Needs aus der Tabelle rauszunehmen. Alle Positionen, die ihr nicht in einer Zeile findet, würden dem jeweiligen Team in der Tiefe gut tun.
TeamPrimärer NeedSekundärer NeedKein Need
cinTE, OT, IOLQB, WR, S, LBRB
wasOT, TE, CBEdge, OG, LBQB
detLB, IDLEdgeQB, TE, S
nygEdge, LB, OL, CBWRQB, IDL
miaOG, LBQB
lacOL, IDLQB, RB, LB
carLB, Edge, CB, SIDLQB
ariOL, DLLB, CB, EdgeQB
jacWRTE, OT, CB, IDLRB
cleOL, LBS, IDLQB, RB, TE, Edge
nyjIOL, HCOT, WR, TE, LB, EdgeQB, RB, S
lvrLBWR, OL, S, CB, EdgeQB, RB, TE
indWRTE, OG, CB, IDL, EdgeRB
tbbOT, RB, S, LB, IDL, EdgeQB, WR, TE
denOL, CBWR, LB, EdgeQB, RB
atlSOG, OT, OLB, IDL, CBQB
dalCB, Edge, OCOG, S, LB, IDLQB, RB, WR
pitIDL, EdgeQB, WR, OL, CB
chiOL, CB, SWR, LB, IDL, EdgeRB
larOL, LB, EdgeRB, SQB, TE
phiWR, LBOL, CB, SQB, TE
bufOL, CBTE, LB, IDL, EdgeQB
nepQB, TE, IDL, EdgeWR, OC, OT, LBRB
nosCB, LB, IDLWR, OG, EdgeRB, OT
minOL, CBWR, LB, IDL, EdgeQB, RB, TE
houGM, OL, CB, LB, IDLWR, TE, S, EdgeQB, RB
seaOL, S, EdgeWR, LB, IDLQB, TE
balWR, OG, LBTE, CB, S, IDLQB
tenOG, EdgeWR, CB, IDLS
gbpWR, CB, LBTE, OT, S, IDL, EdgeQB
sfoCB, SOL, WR, IDL, LBQB
kccCB, LB, IDL, EdgeWR, OL, SQB

Analyse

  • Seine Stärken

    • Hände
    • Ball Tracking
    • Catch Radius
    • Contested Catches

    Seine Schwächen

    • Agilität
    • Route Tree
    • Speed
  • Einschätzung von Max

    AGG ist mein diesjähriger Egal-was-alle-anderen-sagen-Sleeper. Ich weiß selber nicht genau warum das so ist. Sobald ich WR-Sleeper höre kommt mir der Name Antonio Gandy-Golden in den Kopf. Mag an meinem Madden-Franchise liegen, in der ich ihn gedraftet habe und er mir solide Stats zaubert. Ob an dieser ganzen Sleeper Geschichte was dran ist, schauen wir uns jetzt an:

    Explosivität / Speed

    Hat beim Release vorallem Probleme mit der Press Coverage. Hat nicht den allergrößten Longspeed, was auf dem Collegelevel noch für Deepe Plays reichen sollte, in der NFL ohne weiteres Training aber nicht mehr so funktionieren wird. Verliert sich manchmal unbeholfen in physichen Außeinandersetzungen (Armkontakt, usw.), die für Penaltys sorgen könnten. Alles in allem eher durchschnittlich.

    Athletik / Agilität

    Sein Frame scheint ausgezeichnet. Sein Körper sollte vorallem gegen kleinere NFL-Corner bestehen können, gegen größere fehlt es ihm etwas an Physis. Scheut sich nicht vor Kontakt und hält auch in der Luft eine prima Balance. Seine Agilität ist allerdings nicht mehr als durchschnittlich. Vorallem seine Change of Direction-Skills sind nicht immer on Point. Bringt sich vor Catches oft hervorragend durch guten Körpereinsatz in Position für einen sicheren Catch. Auch nach dem Catch schafft er es mit seiner Athletik für extra Yards zu sorgen.

    Route Running

    AGG hat nicht sehr viele unterschiedliche Routen gelaufen. Oft sieht er dabei etwas schlacksig aus und die Timing für Cuts trifft er auch nicht immer Perfekt. Zumeist außen aufgestellt, reichte ihm ein kleiner Route-Tree (Hauptsächlich Slants, Comebacks und Go Routes) für die Zahlen die er liefterte. Für den next Step muss hier weiter geschraubt werden. Was mir gefallen würde: Snaps aus dem Slot. Ich denke AGG kann aus dem Slot heraus zu einer Possesion Maschine werden und haufenweise Missmatches erzeugen.

    Hände

    Die Hände sind mit das Beste, was AGG bieten kann. Sehr routiniert und großartige Technik. Wirf den Ball zu AGG und er hat ihn zu 99% sicher. Auch wenn er den Ball hoch attackieren muss, beweist er, dass seine Hände zu den besten des Landes gehören.

    Yards after Catch

    Gandy-Goldens Longspeed ist leider nicht wirklich ausreichend um mit vielen Yards after Catch zu rechnen. Ab und zu setzt er sich auch mal pysisch gegen mehrere Verteidiger durch und kann nochmal für gut extra Yards sorgen. Auch seine Agilität und plötzlichen Richtungswechsel sind nicht so sehr on Point, dass AGG regelmäßig viele Verteidiger hinter sich lassen wird. Hier besteht noch einiges an Steigerungspotential, wenn er in der NFL bestehen möchte.

    Contested Catches

    Eine seiner großen Stärken. Gegen die College-Corner konnte er seinen Körper immer gut einsetzen und mit seinem exzellenten Catch-Radius zuschlagen. Ob in der Redzone oder über alle möglichen Distanzen. AGG ist mit robustem Spiel und sehr guten Ball-Tracking zu Stelle und pflückt das Ei. Im Tape gegen Idaho State (unten verlinkt) findet ihr ein sehr schönes Beispiel (Touchdown zum 24:26 für die Liberty Flames – danach beginnt übrigens eine kleine AGG Show: Dran bleiben lohnt sich ;-))

    Das große Aber: Kann AGG das auch gegen physischere NFL-Corner? Das wird er zunächst Beweisen müssen!

    Blocking

    Hat vor allem mit größeren Cornerbacks Probleme. Gegen ähnlich große oder kleinere Gegenspieler kann er sich ohne Probleme durchsetzen und einen recht langen Block setzen. Manchmal fehlt das letzte bisschen und der Block fällt etwas kürzer aus.

    Beste Eigenschaft: Contested Catches

    Schlechteste Eigenschaft: Agilität

    Team Fits: Wenn Antonio Gandy-Golden in der richtigen Situation landet, kann er ein Spannender NFL Spieler werden. Gerade die oben erwähnte Idee mit den Snaps auf dem Slot heraus würde mich sehr interessieren. Ich denke für einen reinen X-Receiver sollte es in der NFL nur bedingt reichen. Könnte als gefährliches Redzone-Target und Possesion Receiver sicher für Aufsehen sorgen.

    Und ob er weiterhin mein WR-Sleeper Nummer 1 ist? Ich denke schon! Aber nach dem Draft kann man da sicher mehr sagen!